Beiträge

Tanja Martin im Interview mit Veit Lemke, Haufe

Auch in HR stellt Digitalisierung ein komplexes Thema dar und ist oft ein Einstieg in ein längerfristiges Transformationsprojekt.

Wie die Komplexität der Aufgabe handhabbar wird, haben wir über die letzen Jahre für unsere Kunden entwickelt.

Die Vorgehensweise wurde mit Haufe in einen Digitalisierungsleitfaden gegossen. Wir unterstützen die einzelnen Teilschritte, um Wissen, Methoden und Perspektiven in diesem anspruchsvollen Prozess je nach Ausgangslage zu unterstützen.

Wir unterstützen die digitale HR-Transformation mit folgenden Dienstleistungen:

Supervision des Digitalisierungsprojektes (online): 1,5 Stunden

Vortrag (online):
Digitalisierung in HR – Lasst uns loslegen!

Vortrag (online):
Menschen in der Digitalisierung: Digitale Kompetenzen und Growth Mindest

Team-Workshop (online, 2*2 Stunden):
Digitalisierungschancen erkennen: Kernprozesse und Painpoints

Workshop (online):
Roadmap und Milestones der digitalen HR Transformation

Workshop (Präsenz, 3 Tage):
HR-Organisationsstruktur von Morgen: Den Transformationsbedarf erkennen

Workshop (2*2 Stunden):
Prozessdigitalisierung – Prozessdesign und Softwareauswahl .

Sprechen Sie uns an!

SCHNORR GmbH, Sindelfingen 

Bei der Firma Schnorr war der Einstieg einer Digitalisierungsinitiative durch das Motto, „Personalentwicklung für die digitale Zukunft“ begründet. Das strategische Kompetenzmanagement, verbunden mit Personalentwicklungsmaßnahmen, sollte digital aufgestellt und effizienter gestaltet werden. Führungskräfte sollten in Zukunft viel mehr eingebunden sein.

In den letzten Jahren haben wir einen Ansatz entwickelt, der Personalbereichen den Einstieg in die Digitalisierung erleichtert. Er nimmt Menschen, Strukturen und das technische Umfeld ganzheitlich in den Blick, genauso wie die Zukunftsgestaltung von HR-Dienstleistungen und den Unternehmenskontext.

Wir haben die ersten Schritte unter Berücksichtigung zentraler Perspektiven ganzheitlich bis zur Auswahl begleitet:

  • Wie wollen wir uns als HR in Zukunft ausrichten?
  • Wie wollen wir den Prozess in Zukunft gestalten?
  • Welche Produktlösungen gibt es auf dem Markt – und wie können wir diese vergleichen?
  • Wie können wir die Betroffenen einbinden und eine passende Lösung auswählen, die trägt?
  • Wie können wir daran wachsen?

Den RKW-Artikel finden Sie hier.

Wir unterstützen Sie in unterschiedlichen Formaten bei Ihrem Digitalisierungsvorhaben in HR, fragen Sie uns unverbindlich an.

Vor welchen Fragen stehen Sie derzeit mit Ihrer Personalarbeit? In unserem Umfeld geht es hauptsächlich um folgende Themen: 

  • Digitalisierung: Neue Technologietrends erlauben neue Arbeitsweisen und die Verschlankung von Prozessen. 
  • Arbeitsweise: Die Pandmie verstärkt die Zusammenarbeit in räumlich und zeitlich getrennten Teams
  • New Work: Die Veränderung der Arbeitskultur mit Blick auf die jungen Generationen erfordern ein Umdenken im Hinblick auf die Art und Weise, wie PE-Prozesse gestaltet werden
  • Strategie: Der Fachkräftemangel bedeutet großen Ressourcenbedarf für wenig Bewerbende

All diese Fragen haben Effekte auf interne Dienstleistungen und die Art, wie zusammengearbeitet wird. Die eigene Dienstleistung neu zu denken, zu organisieren und schrittweise in die Umsetzung zu kommen verlangt wiederum Moderations-Fähigkeiten. Es gilt, Menschen zu beteiligen und Veränderungsprozesse zu gestalten. 

Den Metablick einzunehmen, durch Moderation die Ziele im Blick zu behalten, gemeinsam mit dem Team Aufgaben neu zu denken und anschließend ins Leben zu bringen, das ist unser Thema 2022. 

Teilnehmende

Im von Allert+Martin moderierten FREIBURGER HR ZIRKEL treffen Sie auf HR-Professionals aus kleineren Personalabteilungen, die Veränderungen angehen möchten, offen sind für einen regelmäßigen Austausch und sich einen vertrauensvollen Raum wünschen, um zu reflektieren und um Hürden und Fragen zu besprechen. 

Der FREIBURGER HR ZIRKEL ist somit ein verlässliches Netzwerk, das für die Teilnehmer*Innen jahresbegleitend eine starke Ressource darstellt, um die Personalarbeit im Unternehmen nachhaltig zu gestalten und wertvolle Beiträge für das Unternehmen zu leisten. 

Termine und Themen 2022

Termin 1: PE Canvas1 – Why (16.03.2022, 9.00 – 13.00 Uhr / 06.04.2022, 09.00 – 11.00 Uhr Meetup):
Ziele und Dienstleistungen benennen
– Unser PE Bedarf von morgen und was wir dadurch erreichen wollen.
– In Outputs denken und deren Nutzen beschreiben.
– PE-Prozessse andenken

Termin 2: PE Canvas2 – How (25.05.2022 9.00 – 13.00 Uhr / 12.07.2022, 09.00 – 11.00 Uhr Meetup)
Den Weg moderieren
– Wie gestalten wir die PE Prozesse?
– Prozesse verfeinern
– Welche Struktur geben wir uns dafür?
– Wie kommunizieren wir in unserer Firma nach innen und außen?

Termin 3: PE Canvas3 – What ( (12.10.2022, 9.00 – 13.00 Uhr / 07.12.2022, 09.00 – 11.00 Uhr Meetup)
Umsetzung moderieren
– Welche Instrumente helfen uns?
– Welche Regeln braucht es?
– Wie welchen Settings wird Lernen ermöglicht

Für die heutigen Herausforderungen einer VUKA-Arbeitswelt benötigen wir neben neuen Managementansätzen und Methoden vor allem neue Denk- und Handlungsmuster. In unseren Köpfen werden die Lösungsräume entdeckt, die Entwicklung ermöglichen – auf persönlicher und auf auf organisatorischer Ebene.

Damit stehen HR-Professionals mehr und mehr vor der Aufgabe, in Organisationen Veränderungsprozesse zu gestalten und Führungskräfte unterstützend zu begleiten.

Unsere, in Kooperation mit GAISSERT- Institut für Unternehmensgestaltung konzipierte Weiterbildung für Unternehmende, Führungskräfte und Personalentwickelnde, erlaubt den Aufbau von Zukunftskompetenzen in der Personal- und Organisationsentwicklung.

Absolventen der zweijährigen Holistic Journey sind befähigt, Einzelpersonen und Menschen in organisationalen Kontexten in deren Entwicklung mit systemischen Beratungsansätzen genauso wie mit integralen Landkarten zu begleiten, zu coachen oder Transformation zu unterstützen. Kompetenzen also, die in einer dienstleistungsorientierten Personalabteilung oder im Führungsalltag nicht fehlen dürfen.

Der Einstieg in die Holistic Journey – so heisst das Curriculum zur systemisch-integralen Professionalisierung – beginnt mit dem  Holistic Scout. Diese erste Etappe im Curriculum dient dem Kennenlernen von ersten Konzepte und Übungen zum konstruktiven Umgang mit persönlichen Fragestellungen.

Diese erste Etappe zum Holistic Scout besteht aus 5 Online-Veranstaltungen.

Die nächsten Terminserien à 5 Termine starten zu folgenden Zeitpunkten, und umfassen jeweils 5 Termine:

  • Ab Montag, den 25. April 2022, jeweils von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr
  • Ab Mittwoch, den 22. Juni 2022, jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr
  • Ab Donnerstag, den 29. September 2022, jweils von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr.

Dies Abendserien lassen sich ideal mit einem vollen Terminkalender vereinbaren: Eine schöne Rückmeldung aus dem Holistic Scout lautete, dass auch die späten Termine mit dem Gefühl beendet wurden, Kraft getankt zu haben. Und dabei sehr viel über sich selbst und die Organisationsentwicklung gelernt zu haben.

Wer Lust bekommen hat, dabei zu sein: Ab sofort sind die Anmeldungen wieder offen. Und gerne stehen wir für Fragen jederzeit zur Verfügung.